Sonntag, 17. November 2019
Notruf: 112

28.08.2019 Übung Entstehungsbrand Itzlhof

Kinder hatten sich in einer Scheune versteckt , vermutlcih wollten Sie "zündeln" war die Übungsannahme dieser Probe... Unverzüglcih machte sich unser LFB mit Mannschaft zum Einsatzort im Ortsteil Unterkirchen, der ATS Trupp rüstete sich schon auf der Anfahrt aus und konnte sofort mit der Personen suche beginnen sowie den vermeidlichen Brand orten und auslöschen. Die restlichen Kameraden waren mit der Errichtung einer Zubringerleitung beschäftigt. Anschließend wude der Ablauf der Probe nachbesprochen und mögliche Taktiken im Ernstfall überlegt.

View the embedded image gallery online at:
http://www.ff-unterleutasch.at/index.php?start=8#sigProIdcc1cfa0996

14.08.2019 Personen suche Gh.Brücke

Bei dieser Probe wurde das Hauptaugenmerk auf die Personensuche mittels Wärmebildkamera gelegt. Weiters wurde mögliche Szenarien bei einem Brand besprochen und die Gefahrenquellen wie Flüßiggas erläutert.

View the embedded image gallery online at:
http://www.ff-unterleutasch.at/index.php?start=8#sigProIdd8b5718430

07.08.2019 Unfall Hölkappelle

Zu einem spetakulären Unfall kam es heute um ca 1630 Uhr in der Höhe der Hölkapelle nähe der Staatsgrenze zu Deutschland, ein Urlauberfamilie konnte  im Bereich Höllpelle die Fahrspur nich mehr halten und kam deshalb  von der Straße ab. Unser Kdt. wurde telefonisch von der POL Seefeld über den Unfall informiert und um aufstellung der Ölspur Gefahrentafeln gebeten bzw. die rutschige Substanz zu binden welche sich auf der  Fahrbahn befand..

View the embedded image gallery online at:
http://www.ff-unterleutasch.at/index.php?start=8#sigProId908faaa938

08.07.2019 Ölspur Höllkapelle

Um ca 1000 Uhr wurde unser Kommandant telefonisch über eine Ölspur im Bereich Höllkapelle nähe der Staatsgrenze zu Deutschland Informiert. Unverzüglich wurde ein Sammelruf für unsere Wehr seitens der Leitstelle ausgelöst . Bis zum Eintreffen unseres LFB-A am Einsatzort wurde die Straße von einem Feuerwehrkameraden der sofort vorort war gesichert, das sich um eine gefährliche Kurve handelte und schon einige Fahrzeuge die Fahrspur nicht mehr halten konnten ist hier ein schnelles eingreifen seitens der Feuerwehr von enromer Beteudung. Somit war "Gefahr in Verzug"gegeben. Die Ölspur konnte rasch gebunden werden und somit konnte eine sicheres weiterkommen für alle Lenker gewährleistet werden. Des weiteren wurde die Polizei aus Mittenwald und Seefeld mitalamiert sowie die Gemeinde Leutasch durch unseren Kommandanten  verständigt.Nach ca einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

View the embedded image gallery online at:
http://www.ff-unterleutasch.at/index.php?start=8#sigProId299fb27a81